Trient ist die Hauptstadt der Region, aber trotzdem ist sie menschengerecht: ein gemütlicher Spaziergang erlaubt, auch die kleinsten Details der Stadt zu sehen. Architektur, Kultur, Kunst und Folklore ergänzen einander.

 

 

 

 

NICHT ZU VERSÄUMEN

 

 

 

Kathedrale

Die Kathedrale des St. Vigilius, Dom von Trient, wurde im XIII Jahrhundert gebaut. Wunderbaren Freskos und marmorne Balkons dekorieren das Kirchenschiff.

Wusstest du schon..? Im St. Vigilius Dom wurden die Dekrete des Konzils von Trient erlassen. Er war auch der Sitzt des Hochstiftes Trient, mit dem der Bischof von Trient nun auch die weltliche Gewalt über die Stadt und erhielt (bis 1803).

 

 

Neptunbrunnen

Der barocke Brunnen wurde zwischen 1767 und 1769 nach einem Entwurf von Francesco Antonio Giongo aus Lavarone errichtet und steht in der Mitte des Platzes. Die bronzene Statue des Neptun von Andrea Malfatti ist eine Nachbildung des steinernen Originals, das 1942 entfernt wurde. Die Originalstatue von Francesco Antonio Giongo befindet sich im Hof des Rathauses der Stadt.

 

 

Palazzo Pretorio

Der Palazzo Pretorio war bis zur Hälfte des 13. Jh. Bischofssitz. Zusammen mit dem Stadtturm (auch Bürgerturm), Torre Civica, bildet er die stimmungsvolle Szenerie des Domplatzes in Trient. Er wurde im Jahre 1220 durch Bischof Friedrich von Wangen erbaut und war nicht nur Bischofssitz von Trient, sondern auch Rathaus, Bürgermeisteramt und Gericht. Der Palazzo Pretorio beherbergt heute das namhafte Diözesanmuseum (Museo Diocesano Tridentino).

 

 

Stadtturm

Der Stadtturm wurde vor dem 11. Jh. erbaut und mehrfach erhöht. Heute begleitet er mit seiner großen Uhr den Lauf der Zeit, in der Vergangenheit wurde er hingegen als Stadtgefängnis benutzt und in seinem Innern wird die Glocke „Campana della Renga” aufbewahrt, die Glocke, die zur öffentlichen Versammlung rief („arengo”) und zu den Todesurteilen, die unterhalb auf dem Domplatz exekutiert wurden.

 

 

Buonconsiglio Schloss

Das Castello del Buonconsiglio ist der Sitz der Fürstbischöfe und Symbol der Stadt. Es besteht aus Gebäuden aus verschiedenen Epochen, und ist deswegen ein Beispiel von verschiedenen Bau- und Kunststilen. Heute ist das Schloss auch ein Museum (Landesmuseum für Kunst ), in dem jedes Jahr sehr erfolgreiche Ausstellungen stattfinden.

 

 

MUSE

Das MUSE ist nicht einfach ein Museum, sondern ein Zentrum zum Nachdenken über die Beziehung zwischen Mensch und Natur zu entwerfen, das alle Besucher dank seine „special effects” bezaubert. Hier kann man auch z.B. Fossilien und Minerale berühren oder das große Gewächshaus mit Lebendpflanzen betreten.

Wusstest du schon..? Der hochberühmte Architekt Renzo Piano hat das MUSE realisiert!

 

 

Monte Bondone

Der Monte Bondone, befindet sich, wie die Stadt selbst, in zentraler Lage und bietet einen atemberaubenden Blick auf die Bergketten und Gipfel des gesamten Trentino. Der Monte Bondone ist der ideale Ort für entspannende und unterhaltsame Wanderungen, Ausritte und reizvolle Mountainbike-Tourenn. Außerdem bietet sich die Gegend für berauschende Drachen- und Paragliding-Flüge an.

 

 

Toblino Schloss und Toblino See

Es ist das berühmteste der Trentiner Schlösser. Seinen Ruhm verdankt es seiner einzigartigen Lage und der herrlichen Natur, von der es umgeben ist. Aber auch der vielen und düsteren Legenden wegen, die in diesem Park und diesen Gemäuern fruchtbaren Boden zum Entstehen und Entfalten gefunden haben.

 

 

Weihnachten in Trient

Warmen Lichter und Düfte, die Holzhäuschen und die märchenhafte Atmosphäre charakterisieren Weihnachten in Trient, ein erfolgreicher Mix von lokaler Handwerkskunst und Gastronomie nach bester Alpentradition.

 

 

 

 

WAS ZU MACHEN

 

 

 

AUFLADEN

 

 

 

 

evway-Ladestationen  

 

– Via Dogana.

 

Hier kannst du deine E-Auto aufladen!